Ungefährdeter Auswärtssieg in Saarlouis

Ungefährdeter Auswärtssieg in Saarlouis Einen ungefährdeten 77-41-Auswärtssieg brachten die Basketballerinnen der DJK Don Bosco Bamberg am vergangenen Samstag von Ihren weiten Reisen nach Saarlouis zurück in heimische Bamberg. Ein fulminantes erstes Viertel (22-4) sorgte bereits früh für klare Verhältnisse, auch alle weiteren Viertel konnten die ohne Nina Kühhorn und Jana Barth angetretenen Bambergerinnen mehr oder weniger klar für sich entscheiden. Herausragende Spielerin war diesmal Daniela Vogel, die 20 Punkte erzielte, dies bei einer bärenstarken Wurfquote von 72 % (Dreierquote sogar 80% bei fünf Versuchen), 5 Rebounds pflückte sowie 2 Steals und 2 Blocks für sich verbuchen konnte. Sehr erfreulich auch, dass sich Marie Ulshöfer nach der bereits sehr guten Leistung in Ludwigsburg immer mehr Anteile am Bamberger Spiel erkämpft, sie erzielte 9 Punkte und stand fast 20 Minuten auf dem Feld. Die Überlegenheit des Tabellenführers beim Tabellenletzten aus Saarlouis lässt sich an allen statistischen Daten des Spiels ablesen, das Offensivfeuerwerk aus Ludwigsburg konnte zwar nicht wiederholt werden, aber alles in allem geht die Leistung und der klare Sieg in Ordnung. Am 08.12.2019 kommt es dann am Bamberger Georgendamm zum Showdown gegen den Tabellenzweiten aus Würzburg, das erste echte Spitzenspiel der Saison. Schön, dass das Team von Konstantin Hammerl als Ligaprimus in diese mit Spannung erwartete Partie gehen wird. Für die DJK Don Bosco Bamberg spielen: Erica Balman (7), Ela Mićunović (11/3 Dreier), Evelyn Ovner (8), Renata Pudláková (8/2), Sarah Spiegel, Marie Ulshöfer (9/1), Daniela Vogel (20/4), Victoria Waldner (6), Michaela Wildbacher (8)