WNBL Gruppe Mitte: U18-Youngsters grüßen von oben

Mit einem überzeugenden 69:55-Erfolg gegen die Main-Sharks aus Würzburg hat sich die U18-Mannschaft der DJK Brose Bamberg zum Abschluss der Vorrunde in der WNBL Spielgruppe Mitte den Platz an der Sonne gesichert. Richtungweisend war das Spiel für beide Mannschaften und entsprechend hoch war die Motivation der Mädchen, die sich am letzten Spieltag in Würzburg gegenüberstanden. Den besseren Start erwischten die Main-Sharks und führten nach dem ersten Viertel mit 21:13. Doch Anika Hartmann & Co. fingen sich schnell und fanden zu ihrem Spielrhythmus.

Mit 24:12 gewannen sie den zweiten Spielabschnitt und hatten sich dank ihrer fokussierten Leistung zur Halbzeit einen knappen Vier-Punkte-Vorsprung (37:33) erarbeitet. Herausragen sollte dann das dritte Viertel, welches die DJK Brose Bamberg deutlich mit 19:4 Zählern gewann und in dieser Phase den Grundstein für den Auswärtserfolg legte. Die Schabacker-Truppe spielte ansehnlichen Teambasketball und fand, wie im Spiel gegen das Team Mittelhessen, stets die besser positionierte Spielerin, während Würzburg Mühe hatte, sich durchzusetzen. Die Bambergerinnen hatten nicht nur bei Rebounds und Assists die Nase vorne, sondern hielten auch die Würzburger Topscorerinnen Schiffer und Arigbabu in Schach.

Besonders die Reboundüberlegenheit (55:39) erwies sich als Schlüssel zum Erfolg. Dabei glänzte allen voran Nationalspielerin Magdalena Landwehr, die zu ihren 25 Punkten auch 18 Abpraller einsammelte. Neben Landwehr steuerten Mara Edelmann und Julia Förner ebenfalls eine zweistellige Punkteausbeute zum Erfolg bei. Auch die U16-Youngsters Anna Hübschmann und Julia Volk nutzten ihre Einsatzzeit und hatten Anteil am wichtigen Abschlusserfolg der DJK.

Mit sieben Siegen und drei Niederlagen schloss die DJK Brose Bamberg die Gruppenphase auf Tabellenplatz eins ab und trifft nun im Achtelfinale um die deutsche U18-Meisterschaft auf die SG Royals Südwest. Zunächst gastiert das Schabacker/Hammerl-Team Mitte Februar beim Tabellenvierten der Spielgruppe Süd, bevor es voraussichtlich am 25. Februar zum Heimspiel kommt.

Für die DJK Brose Bamberg spielten: Landwehr (25), Edelmann (10), Förner (10), Hartmann (8), Kühhorn (4), Barth (4), Hübschmann (3), Spiegel (3), Luisa Hofmann (2), Volk

Foto: Sebastian Gut