Sieg gegen Jahn, damit Platz 2 sicher!

Das hatte schon Play-Off-Charakter: Ein äußerst knapper Sieg im Duell gegen den Tabellennachbarn TS Jahn München.

Mit 61:59 setzten sich unsere DJK-Damen am vergangenen Sonntag in der Graf-Stauffenberg-Halle durch, nachdem die, angesichts der starken Konkurrenz (DBB Länderspiel Deutschland gegen Griechenland, das zeitgleich in der Brose-Arena stattfand), zu unserer Freude zahlreich erschienenen Zuschauer ein kräftiges Auf und Ab im Spielverlauf verfolgen mussten. Nach einem starken Beginn, 18:11 nach dem ersten Viertel, verlor unser Team in den beiden Mittelabschnitten der Begegnung immer mehr den Faden und ließ München mit 9 Punkten davonziehen. Ein selbstbewusster Dreier von Julia Förner mit Ablauf der Uhr am Ende des dritten Viertels hielt uns im Spiel und stellte die Initialzündung dar, die bis dahin clever und erfahren agierenden Hauptstädterinnen im letzten Viertel niederzukämpfen. Beindruckend die Ruhe, mit der unser Team in den letzten Minuten agierte, Systeme wurde bis zum Ende durchgespielt und die sehr gute Wurfauswahl brachte uns Punkt um Punkt heran. Als 6 Sekunden vor Schluss Anne Delafosse mit ihrem fünften Foul Da Jonee Hale an die Linie schickte, die beide Freiwürfe ruhig und sicher verwandelte, stand erstmals seit vielen Minuten wieder eine Bamberger Führung am Scoreboard. München schaffte keine Antwort mehr, entsprechend groß der Jubel in der Halle.

Nunmehr können wir in Ruhe abwarten, wenn wir zum ersten Play-Off-Halbfinale am 10.03.2019 in Bamberg begrüßen dürfen: Wieder Jahn München oder geht es gegen die Towers aus Speyer?

Für die DJK Don Bosco Bamberg spielten: Jana Barth (2), Julia Förner (12), Ivana Grbic (13), Franziska Hager, Da Jonee Hale (20, 77% aus dem Feld, 100% an der Freiwurflinie), Ramona Hesselbarth (2), Branka Lukovic (4), Eva Marschall (4), Marie Ulshöfer, Victoria Waldner (4)