SG Weiterstadt zu Besuch

Mit der Motivation des deutlichen Sieges über die Dragons Rhöndorf bestreiten die U18-Mädchen der DJK Brose Bamberg am Sonntag um 15:00 Uhr das nächste WNBL-Duell, wenn die Sportgemeinde Weiterstadt ihre Visitenkarte in Oberfranken abgibt. Es bleibt weiterhin spannend im Kampf um die deutsche U18-Krone in der Weiblichen Nachwuchs-Bundesliga. „Jeder kann jeden schlagen“ heißt es in der Spielgruppe Mitte, doch geschlagen werden möchte die DJK nicht. Die SG Weiterstadt, aktuell Tabellenschlussschlusslicht, gastiert nicht zum ersten Mal in Oberfranken.

Wie schon in der vergangenen Saison verspricht das Aufeinandertreffen ein spannendes und intensives Spiel. Aufgrund schulischer Verpflichtungen sowie krankheits- bzw. verletzungsbedingter Ausfälle ist es der Mannschaft des Coaching-Duos Schabacker/Hammerl allerdings nicht möglich, komplett anzutreten, wenngleich sowohl Magdalena Landwehr als auch Julia Förner im Bamberger Aufgebot stehen werden. Das Ziel der Mädchen ist klar: Die Vorweihnachtszeit soll mit einem komfortablen Playoff-Platz gesegnet sein. So hat der Zweitliga-Nachwuchs besonders am Passspiel in der Offensive und am Pick’n’Roll gearbeitet und weiterhin an ihrer aggressiven Ganzfeldverteidigung gefeilt – beides soll den Grundstein für den nächsten Heimsieg legen. Besonders Kapitänin Jana Barth möchte ihre Chancen weiterhin nutzen und dieaufsteigende Formkurve auch im Duell gegen die SG Weiterstadt bestätigen. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung in der heimischen BasKIDhall, Tip-off ist um 15:00 Uhr bei freiem Eintritt.

Foto: Jochen Aumann