Klarer Sieg gegen die Diamonds. Achtelfinale erreicht.

Mit einer geschlossenen Teamleistung besiegten die Damen der DJK Don Bosco Bamberg am vergangenen Sonntag das Team der Saarlouis/Dillingen Diamonds überzeugend mit 96:48. Ohne Daniela Vogel, aber mit Evelyn Ovner, die ihre im letzten Spiel gegen München erlittene Augenverletzung gut überwunden hat, wartete ein Spiel gegen ein weitgehend unbekanntes Team auf die Bamberger Damen.

Sehr fokussiert startete das Team und setzte den Gegner im Ganzfeld defensiv stark unter Druck (21:7). Nachdem die Diamonds im zweiten Viertel auf eine Zonen-Verteidigung umgestellt hatten, war es Ela Micunovic, die mit ihren Distanztreffern ein kurzes Aufbäumen der Saarländerinnen beendete, auch das zweite Viertel wurde mit 22:15 gewonnen, sodass es mit einer 43:22-Führung in die Pause ging.

Im dritten Viertel sah Head-Coach Konstantin Hammerl eine Ballbewegung im Halbfeld nahe an der Perfektion, das Spiel wurde trotz der klaren Führung konzentriert zu Ende gebracht, die beiden Viertel in der zweiten Halbzeit mit 29:10 und 24:16 gewonnen.

Ihre ganze Klasse zeigte Renata Pudlakova, die ihre Mannschaft über das gesamte Spiel antrieb und selbst 23 Punkte beisteuerte.

Renata Pudlakova
Überragende Leistung gegen die Diamonds

Nach zwei klaren Siegen gegen direkte Konkurrenten aus der 2. DBBL-Süd, geht es am 03.10.2019 um 15:30 Uhr zum ersten Saisonspiel in der diesjährigen Meisterschaftsrunde gegen den TS Jahn München. Das Spiel findet in der diesjährigen Heimspielstätte der DJK in der Dreifachhalle am Georgendamm statt.

Im Pokalwettbewerb hoffen wir auf Losglück, um in dieser Saison vielleicht den Einzug in Pokal-Viertelfinale zu schaffen.

Für die DJK Don Bosco Bamberg spielten: Jana Barth (3), Tori Waldner (16), Renata Pudlakova (23/2 Dreier), Michaela Wildbacher (6), Ela Mićunović (15/4 Dreier), Nina Kühorn (8), Erica Balman (9), Evelyn Ovner (16)