Jana Barth führt U18-Youngsters zum Sieg

Die U18-Mädchen der DJK Brose Bamberg haben in der noch jungen Spielzeit 2017/2018 der Weiblichen Nachwuchs-Bundesliga (WNBL) ihren ersten Erfolg gefeiert. In der heimischen BasKIDhall setzte sich die Mannschaft um Jana Barth, die mit 27 Zählern zur erfolgreichsten Werferin der Partie avancierte, am Sonntagnachmittag mit 76:72 (35:33) gegen die Rhein-Main Baskets durch. Mit ihrer Ganzfeldzonenpresse und Zonen-Defense kämpften sich die Gäste aus Hessen immer wieder zurück, die DJKlerinnen behielten jedoch die Nerven.

Insbesondere mit ihren Würfen aus der Distanz fanden sie gegen die Ball-Raum-Verteidigung des Gegners ein probates Mittel: Bemerkenswerte fünf Abschlüsse bei neun Versuchen fanden ihren Weg ins Ziel. Nach gutem Beginn der Gastgeberinnen entwickelte sich dennoch ein Duell auf Augenhöhe, dem im zweiten Viertel der Nachwuchs der Spielgemeinschaft aus TV Langen und TV Hofheim seinen Stempel aufdrückte. Mit 17:24 verlor die Mannschaft des Trainergespanns Ulf Schabacker und Konstantin Hammerl den Abschnitt, wusste sich ansonsten trotz körperlicher Unterlegenheit jedoch zu behaupten. Angeführt von Jana Barth und Nina Kühhorn, zeigten die Bambergerinnen erneut eine geschlossene Mannschaftsleistung und trotzten damit in der Schlussphase auch der Aufholjagd der Baskets. Mit Anbruch der letzten Spielminute eroberten die Brose-Youngsters nach zwischenzeitlichem 11:0-Lauf der Hessinnen die Führung zurück und gaben sie nicht mehr aus der Hand. Ein Treffer der erneut reboundstarken Sarah Spiegel sowie zwei Barth-Freiwürfe sicherten im zweiten Spiel den ersten Saisonsieg.

„Es war ein hart erkämpfter Erfolg im Duell zweier gleichwertiger Teams“, resümierte Cheftrainer Ulf Schabacker und lobte in erster Linie die Teamleistung. „Wir haben unsere körperlichen Nachteile mit viel Einsatz und guter Verteidigung wettgemacht. Ausschlaggebend waren letztlich unsere guten Wurfquoten.“ Vor dem U18-Nachwuchs der DJK Brose Bamberg liegt nun ein spielfreies Wochenende in der WNBL, ehe es am 05. November mit dem Gastspiel beim Team Mittelhessen in Marburg weitergeht.

DJK Brose Bamberg: Barth (27), Kühhorn (17), Edelmann (9), Spiegel (8), Volk (6), Hartmann (5), Hering (2), Hofmann (2), Hübschmann, Kapp
Rhein-Main Baskets: Stegbauer (16), Hermann (14), Süssmann (14), Seegräber (8), Schicktanz (7), Gregor (4), Rehders (4), Schmidt (4), Cornelius (1), Kischel

Foto: Sebastian Gut