Erstes Heimspiel am 06. März (14:00 Uhr Georgendamm Bamberg, Livestream YouTube: DJK Don Bosco Bamberg), allein diese Tatsache zeigt, dass ereignisreiche Wochen hinter den Bamberger Zweitliga-Basketballerinnen liegen, denn die Saison startete Anfang Oktober vergangenen Jahres. 

Mehrere Corona bedingte Saisonunterbrechungen, gesperrte Hallen, abgesagte und verschobene Begegnungen, personelle Dezimierung, dies alles zehrt an den Nerven der Beteiligten. Positiv zu vermerken ist, dass die Liga letztlich ein Einsehen mit den Mannschaften hatte und Ende Februar wenigstens die Abstiegsregel aussetzte.

Nicht alle Teams der 2.Liga Süd und Nord werden somit aufgrund unterschiedlicher Voraussetzungen  alle Saisonspiele absolvieren können, was der Corona-Pandemie und den oben angesprochenen Umständen geschuldet ist und wie in anderen Sportarten natürlich auch zu verzerrten Tabellenbildern führt.

Die junge Bamberger Mannschaft verfügt nur noch über acht Spielerinnen ohne nominelle Centerspielerin, was die Chancen auf einen Spielgewinn zusätzlich erschwert. In allen bisher erfolgten vier Auswärtsbegegnungen zog man den Kürzeren. Nachverpflichten darf man nicht mehr.

Daher müssen die DJKlerinnen auch wieder am Wochenende gegen den ASC Mainz um die 1,86m große Kanadierin Alexandra Berry vor allem im Rebound hart kämpfen, um die körperliche Unterlegenheit auszugleichen.

Zudem sollte die bisher eher durchwachsene Wurfquote unbedingt verbessert werden.

Die Trainer Steffen Dauer und Samuel Gloser konstatieren: “ Wir nehmen die Situation so an, wie sie ist. Unsere Wurfquote hängt natürlich auch vor allem damit zusammen, dass wir aufgrund der körperlichen Unterlegenheit oft nur schwere Abschlüsse bekommen und nehmen müssen. Wir können im Training seit langer Zeit kein 5-5 spielen und das wird bis zum Ende der Saison leider auch so bleiben. Das erschwert die Vorbereitung auf die Spiele zwar erheblich, aber viel wichtiger ist, dass unsere acht Spielerinnen gesund und frei von Verletzungen bleiben.“  

DJK: Barth, Förner, Hübschmann, Hummel, Kühhorn, Siebert, Spiegel, Volk.  Trainer: Dauer/Gloser