Brandneues Team startet in die Saison

Ein Neuaufbau zur Förderung des weiblichen Basketball-Nachwuchs steht im Raum Bamberg an. Als Ausdruck einer engeren Zusammenarbeit der Vereine DJK Bamberg und SC Kemmern wurde für die gemeinsame Mannschaft in der Weiblichen Basketball-Nachwuchs-Bundesliga (WNBL) der neue Teamname „Frankenbaskets“ kreiert, unter dem die Jahrgänge 2003 bis 2006 zusammengefasst wurden und schon seit Juni miteinander trainieren. Die Mannschaft der Trainer Samuel Gloser und Petra Eichelsdörfer startet am Samstag beim Team Mittelhessen in Grünberg in die Saison. Der Gegner gilt als Titelanwärter.
Weitere, sehr schwere Gegner in der Gruppe Mitte stehen mit Rhöndorf, Bonn, Würzburg, Marburg und Langen bis Februar auf dem Programm. Da diese Saison wohl eine der härtesten seit Bestand der WNBL im Jahr 2009 darstellt, hoffen alle Beteiligten durch schnelles Spiel und einen guten Teamspirit, die Liga zu erhalten.

WNBL Teamfoto

Die Frankenbaskets, von links: Coach Petra Eichelsdörfer, Lena Gehring, Lea Mohr, Nora Hummel, Sabrina Klimmt, Anna Hübschmann, Alina Scheibe, Coach Samuel Gloser, unten Sinja Sauer, Lilly Kühhorn, Vanessa Albrecht, Stella Högen, Julia Gärtner, Paulina Eichelsdörfer, Ella Löffler (es fehlt Maya Ennes).